19.03.2018 - Auffahrunfall verursacht erhebliche Verkehrsstörungen

Münster (ots) - Gegen 16:00h kam es auf dem Hohenzollernring nach einem Verkehrsunfall für ca. 90 Minuten zu erheblichen Verkehrsstörungen. Eine 47-jährige Fahrerin eines SUV fuhr in Richtung Warendorfer Straße und verursachste in Höhe des Franziskushospital einen Auffahrunfall. Sie erkannte die stehenden Fahrzeuge vor ihr nicht rechtzeitig und schob zwei Fahrzeuge aufeinander. Hierbei wurde die 47-jährige selbst leicht verletzt. Der 54-jährige Fahrer eines BMW mußte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde schwer verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Für die Unfallaufnahme wurde der Hohenzollernring zunächst in beiden Richtungen gesperrt. Die Sperrung Rgt Warendorfer Straße konnte erst gegen 17:30h aufgehoben werden. Zwei Fahrzeuge waren nicht fahrbereit und mußten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ca. 20.000 Euro.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Leitstelle 
Thomas Kreuzheck
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster

Zugefrorener Aasee Februar 2018

Schnee in Münster Dezember 2017

Hochwasser in Münster Dezember 2017

Sponsoren & Werbepartner

  • Google Play
  • 1 und 1
  • Ariel
  • Saturn
  • dm
  • Nivea
  • lidl
  • Coca Cola Zero
  • Gilette
  • Knorr
  • Loreal
  • Mc Fit
  • Pampers
  • Persil
  • Pringels
  • Swiffer
  • Vernel
  • Media markt
  • 1und1
  • Kidits