22.03.2018 - Mutmaßliche Tatverdächtige aus Ostbevern ist ertrunken

Münster (ots) - Nachtrag zu den ots-Meldungen "54-Jähriger mit Stichverletzung aufgefunden - Mordkommission ermittelt" vom 19. März 2018 und "Nach Messerangriff in Ostbevern - Vermutliche Tatverdächtige tot aufgefunden" vom 21.03.2018

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Münster und Warendorf

Die am Dienstagnachmittag im einem Weiher eines Waldgebietes nahe Ostbevern aufgefundene leblose Lebensgefährtin des verletzten 54-Jährigen ist heute (22.3.) im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster untersucht worden.

"Das Obduktionsergebnis lässt auf einen Tod durch Ertrinken schließen", gab Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute nach eingehender Untersuchung der Rechtsmediziner bekannt. "Es haben sich keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass die 37-Jährige durch Gewalteinwirkung verstorben ist."

Am gestrigen Tage konnte der 54-Jährige erstmalig zum Geschehensablauf befragt werden. "Die Angaben des Verletzten bestätigten den Verdacht, dass die Gründe der Tat im privaten Bereich liegen", erläuterte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Joachim Poll.

Für Medienanfragen ist Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zu erreichen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster

Zugefrorener Aasee Februar 2018

Schnee in Münster Dezember 2017

Hochwasser in Münster Dezember 2017

Sponsoren & Werbepartner

  • Google Play
  • 1 und 1
  • Ariel
  • Saturn
  • dm
  • Nivea
  • lidl
  • Coca Cola Zero
  • Gilette
  • Knorr
  • Loreal
  • Mc Fit
  • Pampers
  • Persil
  • Pringels
  • Swiffer
  • Vernel
  • Media markt
  • 1und1
  • Kidits