24.03.2018 - Zwei Schwerverletzte nach Fehler beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn 30

Münter/Ibbenbüren (ots) - Zwei Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagvormittag (24.3., 11.40 Uhr) auf der Autobahn 30. Ein 39-Jähriger war in Richtung Hannover mit seinem Sprinter auf der linken Spur unterwegs. Bei Ibbenbüren wechselte der Mann aus Rheda-Wiedenbrück auf den rechten Fahrstreifen. Hier erkannte er einen VW zu spät, krachte in dessen Heck und schleuderte in die Schutzplanke. Der 72-jährige Fahrer des VWs aus Bremen und die 67-jährige Beifahrerin aus Hamburg wurden von Rettungskräften schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster

Zugefrorener Aasee Februar 2018

Schnee in Münster Dezember 2017

Hochwasser in Münster Dezember 2017

Sponsoren & Werbepartner

  • Google Play
  • 1 und 1
  • Ariel
  • Saturn
  • dm
  • Nivea
  • lidl
  • Coca Cola Zero
  • Gilette
  • Knorr
  • Loreal
  • Mc Fit
  • Pampers
  • Persil
  • Pringels
  • Swiffer
  • Vernel
  • Media markt
  • 1und1
  • Kidits