Kaufen, Verkaufen Informieren , inspirieren und Geschenke finden

Mietvertrag 

Das Besteller Prinzip

War in früheren Tagen immer der Mieter derjenige, der die Maklercourtage zu tragen hatte, gilt seit der Mietrechtsnovellierung 2015 das Besteller Prinzip. Das bedeutet, dass bei einer Wohnungsvermittlung die Maklerprovision von demjenigen gezahlt werden muss, der die Dienstleistung des Maklers bestellt hat. Im Klartext heißt das: der Vermieter kann die Maklercourtage nicht einfach auf den Mieter abwälzen, wenn er derjenige ist, der den Makler beauftragt hat. Diese neue Regelung betrifft allerdings nur die Vermietung von Wohnimmobilien und nicht, wie oft falsch angenommen, die Vermietung und Verpachtung von Gewerbeflächen oder den Verkauf einer Immobilie. Das neue Besteller Prinzip ergänzt den Paragraf 652 BGB dahingehend, dass eine Abwälzung einer Provision vom Vermieter auf den Mieter verhindert werden soll. Dass das neue Besteller Prinzip bei der Vermittlung von Mietverhältnissen verfassungsgemäß ist, bestätigte das Bundesverfassungsgericht